Die Globalisten im Tessin nehmen zu

10.09.2021 WIRTSCHAFT

ticinolibero.ch


Die Globalisten im Tessin sind auf dem Vormarsch. Doch die DFE bremst: "Schwierig, Trends zu erkennen". Im Tessin ansässige Globalisten beliefen sich per 31.12.2016 auf 910 Einheiten, per 31.12.2018 auf 842 Einheiten und per 31.12.2020 auf 896 Einheiten. Im Vergleich zu 2018 sind Fälle und Einnahmen im Jahr 2020 gestiegen


BELLINZONA - Die Steuerabteilung des Departements für Finanzen und Wirtschaft (DFE) übermittelt die Daten zu den steuerpflichtigen Personen gemäss den im Kanton Tessin vorhandenen Ausgaben ("Globalisten").

Die Erhebung personenbezogener Daten nach Aufwand („Globalisten“) erfolgt alle zwei Jahre. Diese Angaben, die im Folgenden im Vergleich zu den Jahren 2016 und 2018 dargestellt werden, beinhalten die Fallzahlen und das gesamte Steueraufkommen in Millionen Franken, gegliedert nach Kantons-, Gemeinde- und Bundessteuern.

Im Tessin ansässige Globalisten beliefen sich auf 910 Einheiten per 31.12.2016, 842 Einheiten per 31.12.2018 und 896 Einheiten per 31.12.2020.

Die Einkommens- und Vermögenssteuerpflicht der Globalisten erwirtschaftete insgesamt – inklusive Kantonssteuer, Gemeindesteuer und direkter Bundessteuer – Steuereinnahmen von 118 Millionen Franken im Jahr 2016, 143,2 Millionen Franken im Jahr 2018 und 157,8 Millionen Franken im Jahr 2020.

Im Jahr 2020 ist im Vergleich zu 2018 ein Anstieg der Fallzahlen und der Einnahmen zu verzeichnen. Es ist jedoch schwierig, Trends zu erkennen, die irreführend und verfrüht sein könnten.



Featured Posts
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Noch keine Tags.
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square